Tegaron.de Dynamische Navigation

Tegaron Telematics GmbH

by admin file under Infos

Das Bonner Telematikunternehmen Tegaron schaffte 1997 ein neues Konzept, das Vorteile bei der dynamischen Navigation bot und einem wesentlich großen Kreis von Autofahrern zugänglich gemacht wurde. Der Kern des Konzeptes war die Verlagerung der Berechnung dynamischer Routen aus dem Autonavigationsgerät (onboard) in die Tegaronzentrale (offboard). Der Autofahrer hatte dadurch Zugriff auf beste Verkehrsdaten in Deutschland und wurde ohne spezielles und installiertes Navigationsgerät navigiert. In der Offboard-Navigation wurde das Ziel eingegeben, der Standort des Autos über GPS ermittelt und beide Daten in die Zentrale geschickt. Die aktuellen Verkehrsdaten und neueste elektronische Karten lagen stets von Tegaron vor. Die Route mit Standort, Ziel, digitaler Karte und Verkehrsdaten wurden errechnet und umgehend in das Endgerät vom Fahrzeug übermittelt. Die Routenführung erfolgte optisch und als Sprachausgabe.

TelematikUnterschiedliche Endgeräte konnten Autofahrer von Tegaron Scout nutzen. Zur Verfügung stand damals der Pocket PC (PDA, Personal Data Assistant) Ipaq H3630 von Compaq. Weitere Geräte sind hinzukommen, in denen die Fähigkeiten in Form eines Organizers auf einem Smartphone ermöglicht wurden. Autofahrer erlangten mit der Offboard-Navigation die gleichen Leistungen, wie sonst nur mit einem hochpreisigen dynamischen Navigationsgerät. Kosten für das jährlich notwendige Aktualisieren der digitalen Straßenkarte fielen nicht an. Tegaron Scout ermöglichte damit den Autofahrern, mehr Vorteile der dynamischen Navigation zu nutzen als vorher. 2003 war es dann so weit, T-Mobile International übernahm die Tegaron Telematics GmbH komplett. Von der Konzertmutter Deutsche Telekom und DaimlerChrysler Services vorheriges gleichberechtigtes Joint Venture betriebene Telematik Dienstleister änderte den Namen in T-Traffic und integrierte sich in den von Nikesh Aora geleiteten Vorstandsbereich Marketing von T-Mobile. Von Tegaron/T-Traffic wurden Verkehrsinformationen, Reiseinformationen, Routenplanung, dynamische Navigation oder automatische Notrufdienste angeboten. Dieser Bereich wurde von Karsten Heppner geleitet, der im Jahr zuvor die Geschäftsführer von Tegaron Hans-Jürgen Hilgendorf und Peter Mertens ablöste.